Über LIGHTWORKER*T

Licht, Liebe und Leidenschaft für Rock

Wenn einer die pure Energie mit einem herzerwärmenden Lichtstrahl voller leidenschaftlicher Liebe verknüpfen kann, dann ist das LIGHTWORKER*T. Die Kombination von bodenständiger, echter Musik mit durchwegs positiven, durchdachten Texten ergibt ein lichterfülltes Gesamtkunstwerk, das auf Tonträger genauso wirkt wie bei einem der mitreißenden Live-Auftritte des Musikers.

Und noch eine harmonische Verbindung spannt LIGHTWORKER*T nicht nur sprichwörtlich um den Erdball: Einflüsse durch Natur und Menschen aus dem sonnigen Burgenland sind genauso in der Musik verwurzelt wie jene Klänge der weiten Welt, die sowohl von den Konzerttouren (die bis nach Afrika und die USA führten) mitgebracht wurden als auch durch die internationale Produktion der Alben Einzug hielten.

Erfrischend erwärmt uns LIGHTWORKER*T mit seiner Musik und Energie, zusammengeführt zu spirituellem Wohlfühl-Folk-Pop-Rock. Der Name ist Programm: Songs, die berühren und bewegen, mit lichtvollen Texten serviert. End-70ies-Romantik und Harmonie, welche die Freude am Leben widerspiegeln und letztendlich mehr zu bieten haben, als eine schöne Fassade. Die Erfahrungen als Energetiker schaffen den Spagat hin zu zeitgenössischer Popmusik.

Mit seiner Konzertserie „Snuggle Up with Light Fidelity“ war LIGHTWORKER*T mehrere Jahre „on Tour“, überzeugte in mehr als 80 Konzerten. Seine Reise führte ihn bisher vom Burgenland aus (Nova Rock, Golser Volksfest, Cselley Mühle, uvm.) durch ganz Österreich, über Ungarn, USA und Deutschland sogar bis ins ferne Afrika. Erlebnisse, Erfahrungen und neue Ideen münden nun in eine neue LIGHTWORKER*T-Sphäre. Sie spiegeln sich in einer gänzlich neuen Song-Reihe wieder, deren Anfang mit der Single „Key To My Heart“ gemacht ist.

LIGHTWORKER*T ist mitten im Trend-Segment „Singer/Songwriter“ zuhause, gleichzeitig kommen immer wieder Vergleiche zu Altspatzen wie John Lennon, Bob Dylan, George Harrison, Neil Young und Cat Stevens. Einen großen Anteil an dem authentischen Sound des Musikers hat der Verzicht auf Instrumenten aus dem Computer. Multi-Instrumentalist LIGHTWORKER*T steuert alleine schon Vocals, Gitarren, Klavier, Keyboards, Bass, Drums, Percussion und Blues Harp bei.

Hinter dem Projekt LIGHTWORKER*T verbirgt sich der Eisenstädter Thomas Matzka als Singer/Songwriter, Multi-Instrumentalist, Produzent, Lichtarbeiter und Visionär. Seine Verbundenheit mit alten Werten, der Schönheit und Kraft der Natur, der Liebe und dem Leben an sich, ist auch auf dem letzten Album „Snuggle Up“ (2010, Klonk*Records) unmittelbar spürbar. Damit setzt er konsequent fort, was er schon mit seinem Debüt-Album „Light Fidelity“ (2008, Klonk*Records) begonnen hat und mit der aktuellen Single noch lange keinen Abschluss gefunden hat. Das Licht, das von Eisenstadt aus leuchtet und in die dritte Runde geht, bahnt sich erst gerade den Weg in die Welt.