Preise & Auszeichnungen

2011

Lightworker*T ist 25 Wochen auf Platz 3 der „Austrian Top 40 Fancharts

2001

„Crunk“ als TV-Kulturtipp der Woche, ORF

1999

„Beste Homepage Österreichs“ laut Magazin „PC-Austria“,
3. Platz  mit www.crunk-music.com

1988

Österreichische Talentebörse, 2.Platz als Solist

Biografie

2013 bis 2017

Arbeiten am kommenden Album, Release der Single "Key To My Heart", Konzerte und Touren.

2013

Neueröffnung "GAIA*Studio", weiter On Tour mit "Spirit Of Dahoam" und "Snuggle Up with Light Fidelity"

2012

Fortsetzung der Tour und DVD-Release "Snuggle Up with Light Fidelity", Start und Tour der Konzert-Themen-Serie "Spirit Of Dahoam", Neuerrichtung "GAIA*Studio"

2011

Snuggle Up – live in concert“ rund 20 mal in Österreich, Produktion und Veröffentlichung des ersten Lightworker*T-Videoclips “Key 2 My Heart"

2010

diverse Konzerte in Kenia und Deutschland, Fertigstellung und Release des neuen Albums "Snuggle Up" sowie Release der Single "I Believe In Life B4 Death"

2009

weltweite Radiopromotion und Auftritte in Österreich und Ungarn, Release der Singleauskoppelung "Sure 2 Find" und Produktionsbeginn der zweiten Album-CD

2008

Lightworker*T "coming-out" Live und Veröffentlichung des Debut-Albums (CD) "Light Fidelity"

2006

Produzent des Debut-Albums von Sista Iv "Vo mein Leben" (CD) und Produktionsbeginn des Debut-Albums "Lightworker*T"

2005

Produzent der Album-CD "Du bist Liebe" von Scherie & WuJoe

2003

Komposition und Musikproduktion zu Bert Striegl’s "Shiatsu"-Videoclip

2002

Von nun an als "Lightworker*T" Songwriting, Studioaufnahmen und diverse Auftragsarbeiten, Solo

2001

Errichtung des neuen Produktionsstudios "T*Light-Studio"

1997 bis 2001

Die Band "Crunk" wird ins Leben gerufen, es folgen Studioaufnahmen im
eigens dafür errichteten "Klonk*Studio", die Gründung eines eigenen Labels "Klonk*Records", die Veröffentlichung der Album-CD "th&" mit anschließender Tournee

1994 bis 1998

Aufbau eines eigenen Aufnahmestudios "Private Brains", zahlreiche Produktionen (Eigenprod., Tom & Tom, Lala Brooks - USA), Gesangsunterricht bei Richard Amon (Wien)

1986 bis 1988

Gründung der Tommy Matzka Band gefolgt von Tournee mit abendfüllendem Programm, erste Studioaufnahmen beim ORF

1981 bis 1986

erste Solo-Auftritte mit eigenen Songs, Musical Ensemble-Mitglied (Jeunesse)

1976 bis 1981

Joseph-Haydn-Konservatorium in Eisenstadt (Blockflöte, Gitarre, Kompositions-, Orchester- und Harmonielehre), Privatunterricht Gitarre bei Mag. Robert Müntz